Stabil bleiben & einfach wachsen

Mehr Kunden für Piercingstudios

bekommen.

Schnell und einfach!

Mehr Kunden für HNO Ärzte | SUMAGO network

Mehr Kunden für Piercingstudios

Drei wirklich gewinnbringende Möglichkeiten

Du bist ein Piercingstudio, Dann benötigst du immer neue Kunden, die dich, und evtl. deine Mitarbeiter und dein Unternehmen finanzieren. Sprich … du benötigst neue Aufträge!

 

Doch wie kommt man als Piercingstudio zu neuen Kunden?

 

Auf dieser Seite erklären wir dir drei einfache und gewinnbringende Wege, um schnell und dauerhaft an neue Kunden und mehr Umsatz zu kommen.

Google My Business

Die meisten Piercingstudios arbeiten in einem lokalen Bereich. Sie gibt es z.B in Berlin, in Hamburg oder München. In Ballungsräumen gibt es immer viele Kunden, viele Zielpersonen, aber auch viel Konkurrenz. 

Speziell Piercingstudios sollten unbedingt mit Google My Business für die lokale Suche auffindbar werden. Das könnte dann genau so ausschauen:

 

Jemand sucht dringend nach einem Piercingstudio in Berlin. Nach aktuellen Zahlen starten 80 % aller Desktop-Suchen und 96 % aller mobilen Suchen auf Google. Wenn also jemand nach »Piercingstudios« sucht, dann sollte dein Angebot für den Suchenden zu finden sein.

 

Das kannst du selbst einmal versuchen. Als Ergebnis bekommst du dann eine solche Seite ausgespielt:

Neue Kunden für Piercingsstudios | SUMAGO network

Doch wie kommst du zu einem gut platzierten Google My Business Eintrag und damit zu neuen Leads Aufträgen und Kunden? 

Dazu musst du dich nur für Google My Business anmelden und deine Profil-Daten hinterlegen. Doch wirst du dann bereits gefunden? In der Regel nicht und genau da kommen wir ins Spiel. Wir kennen die Tricks und Kniffe, um dich mit deinem Angebot sichtbarer zu machen. Wir optimieren Texte, Bilder und andere Informationsbereiche so, dass Google dich genau zuordnen kann. Mehr und bessere Informationen zu dir führen zu einer besseren Platzierung. Die Rechnung ist einfach, wenn man weiß, wo man optimieren muss.

Werbe-Ads für dein Angebot

Neben dem Eintrag und der Optimierung deines Google My Business Eintrages hast du auch die Möglichkeit auf der Suchmaschine Google kostenpflichtige Werbung zu schalten. Die Platzierung ist auch hier im Grunde einfach, wenn man weiß, wie das Werbesystem von Google funktioniert. Es ist ein Gebots- und Qualitäts-System. Besucher werden also auf deine Seite geleitet, wenn du entweder den höchsten Preis pro Klick bezahlst (Klickpreis oder CPC) oder die beste Kombination aus Anzeigen-Qualität zu Landing-Page-Qualität hast. Ist Letzteres gut optimiert, dann kannst du mit weniger Klickkosten dennoch ganz vorn stehen.

Eines ist aber sicher. Nur, wenn du bezahlst, bist du sichtbar. Sobald du die Kampagne beendest, bist du wieder unsichtbar.

So könnte das also auch für dich in den Google Suchergebnissen (SERPS) aussehen:

So könnte dann auch deine Anzeige auf Google aussehen! 

Du erkennst die Anzeigen (Ads) immer an der Bezeichnung “Anzeige” oder “Gesponsert”, die oben links eingeblendet wird. Die Anzeigen-Blöcke werden bei Google Ads oben (maximal 4) und unten auf angezeigt. Dazwischen befinden sich die organischen Suchergebnisse der Suchmaschine. Dazu kommen wir aber gleich noch.

Kleiner Tipp am Rande: Wenn du dein Angebot lokal oder regional bewirbst, dann ist die Konkurrenz kleiner und deine Chance auf Top-Platzierung höher. Buche also eher für »Piercingstudios Berlin« , als für Piercingstudios und grenze den Bereich der Ausspielung lokal ein.

ACHTUNG!!!

Für Google Ads existieren momentan keine Beispiele. Daher sollte hier im Zweifel auf Google My Business oder SEO ausgewichen werden!

SEO für Piercingstudios

Die dritte Möglichkeit für dich an neue Kunden und Aufträge zu kommen, ist die Platzierung in den »normalen« organischen Suchergebnissen der Suchmaschine Google. Die Platzierungen sind grundsätzlich kostenlos. Die Suchmaschine bewertet hier ausschließlich den Inhalt deiner Internetseite in Kombination mit Verlinkungen, die von extern auf deine Seite zeigen.  

Wenn du also für »Piercingstudios« oder in der organischen Suche auftauchen willst, dann muss deine Angebotsseite auch dieses Thema textlich, bildlich und mit anderen Content-Formaten abbilden. Hier können 20 wirkliche wichtige Punkt direkt optimiert werden. 

Achso. SEO steht für Search Engine Optimization. Auf deutsch: Suchmaschinenoptimierung. Dabei werden aber nicht wirklich Suchmaschinenoptimiert, sondern fremde Seiten für die bessere Platzierung in der Suchmaschine.

SEO ist eine wirklich effektive Art an neue Kunden und Aufträge als Piercingstudio zu kommen. Kunden suchen und finden im Idealfall dich. Die Platzierung ist in der Regel dauerhaft, wenn da nicht Updates des Google Algorithmus und die Arbeit der Konkurrenz wären. Es ist also kein AN/AUS, wie mit Google Ads, aber auch hier musst du oder ein SEO dauerhaft nachoptimieren, um die Platzierung zu halten oder zu verbessern.

SEO für Piercingstudios | SUMAGO network

So könnte dann auch deine Platzierung auf Google aussehen! 

Viele Menschen wissen, um die “Unabhängigkeit” der normalen organischen Suche und überspringen die Anzeigen/Ads einfach. Sie denken, dass hier nicht der gezeigt wird, der das meiste Geld in Werbung steckt, sondern das Unternehmen, welches inhaltlich wirklich das beste Angebot hat.

 

Mit einer guten Platzierung erschaffst du einen dauerhaften Wert für dich und dein Unternehmen. 

 

Werde sichtbarer und bekomme dadurch mehr Aufträge und Leads für dein Business.

Diese drei Möglichkeiten sichern dir dauerhaft neue Kunden, Aufträge und Leads für dich als Piercingstudio. Im Grunde kannst du das alles selbst machen und damit wirklich Kosten sparen. Wenn du aber deine Zeit sparen willst und schnelle Erfolge benötigst, dann melde dich doch einfach mal bei uns. Die Erst-Besprechung ist für dich völlig kostenfrei und unverbindlich. Wir wollen dir nur helfen auf deinem Weg zu mehr Kunden und Umsatz.

Diese Begriffe wurden in diesem Zusammenhang auch gesucht:

Piercing, Piercingstudio, Tattoo, Studio, Piercen, Termin, Öffnungszeiten, Abheilzeit, Piercerinnen, Uhr, Stechen, Tätowierer, Tattoos, Beratung, Schmuck, Pflege, Piercingschmuck, Jahren, Tätowierungen, Tattoostudio, Team, Zweck, Datenschutzerklärung, Piercingstudios, Speicherung, Erziehungsberechtigten, 

Zusätzliche Erklärungen

Was für ein Piercing tut am meisten weh?

Besonders Ohrpiercings, die durch sehr dickes Knorpelgewebe gepierct werden, sind sehr schmerzhaft. Dazu zählen z.B. das Conch, Helix und das Daith Piercing. Auch Intimpiercings gehören zu den schmerzhaftesten Piercings, da sich in diesem empfindlichen Bereich unzählig viele Nerven befinden.

Was ist das billigste Piercing?

Das günstigste und gängigste Piercing ist das Ohrläppchen-Piercing. Bei diesem müssen Sie mit Kosten zwischen 10 und 25 Euro rechnen. Andere Piercings am Ohr, wie beispielsweise ein Helix oder ein Tragus, sind schon etwas teurer. Hier liegen die Kosten bei 20 bis 80 Euro.

Welches Piercing gegen Depressionen?

Shen-Men-Piercing bei Stress und Depressionen

In diesem Zusammenhang ist jedoch immer wieder von dem Shen-Men-Piercing die Rede. Dieses soll bei der Entspannung des Körpers unterstützend wirken und dabei helfen, das Gleichgewicht in der Seele wieder herzustellen.

Wo wird das Migräne Piercing gestochen?

Dieses wird im Bereich des Ohrknorpels gestochen. Bekannt ist es auch als Daith-Piercing, dessen Name sich vom hebräischen Wort Daath für Wissen ableitet. Dabei sticht der Piercer durch die erste Knorpelfalte in der Ohrmuschel.

Kann ich Dir im Marketing helfen?

Ich bin dein erster Ansprechpartner:

Marco Janck

Inhaber & Geschäftsführer

Marco Janck | CEO SUMAGO Network 

Telefon:
030 | 9599987-20
E-Mail:
support@sumago.de
Adresse:
Motzener Str. 12-14
12277 Berlin